Page 8 - Hein Spellmann - Berliner Mischung
P. 8

Auch die Werke selbst spielen mit verschiedenen Ebenen.   1999 wurde es von der Volksrepublik China erworben und
       Beispielweise „Arbeitsamt“ teilt sich in zwei Ebenen. Die   bis  2001  der  neuen  Nutzung  entsprechend  umgebaut.
       Oberfläche ist durch Rechtecke  verschiedener Farbtöne   Dieser Umbau betraf vor allem die Fassade, deren Beton-
       der Fassadengestaltung strukturiert: dunkles Grün, ein   element mit  verspiegeltem  Glas  überzogen  wurden.  Der
       Türkis-grün-Ton, fast weiße Bereiche, umrandet vom me-  entsprechende Effekt lässt sich in Spellmanns Werk erken-
       tallenen Silber.  Dazwischen  das  Glas  der  Fenster.  Diese   nen: die Fenster ermöglichen keinen Einblick ins Innere.
       eröffnen die  zweite darunter liegende Ebene der Innen-  Diese Botschaft sendet somit auch die klare Botschaft,
       räume: weiße Bürovorhänge, standardisierte Stühle, aber   dass Transparenz nicht erwünscht ist. Die Repräsentation
       auch ein Getränkekasten oder eine Pflanze. Diese Objekte   eines Landes, dessen Priorität ebenfalls nicht auf Trans-
       geben einen Eindruck vom Leben hinter der glatten Fassa-  parenz liegt?
       de und von der persönlichen Nutzung der auf Funktionali-
       tät ausgerichteten Außen- und Innenarchitektur.      Im Gegensatz zu der seriell strukturierten und verschlos-
                                                            senen Fassade der Botschaft, ist die „Fassade 290“ offen
       Chinesische „Botschaft “ und „Fassade 290“           und durch den Einblick hinter die  Vorhänge individuell.
                                                            Von den ungleich aufgezogenen Vorhängen über das Bett
       Obwohl sich in den Werken viele technische Aspekte wie-  bis zu einem kleinen, uneindeutigen Gegenstand am unte-
       derholen, lassen sich gleichzeitig große Unterschiede auf-  ren rechten Fensterrand, weist alles auf die Nutzung durch
       zeigen. Während beispielsweise der Blick durch das Zim-  einen individuellen Menschen hin, dessen Zuhause dieser
       mer von „Fassade 290“ (siehe Abb. Seite 8) sogar bis zum   Raum ist.
       gegenüberliegenden Fenster zu reichen scheint, bleibt er
       auf der „Botschaft“ (siehe Abb. Seite 3) nur äußerlich.   Neben den unterschiedlichen Maßen dieser beiden Wer-
                                                            ke,  verwendet  Spellmann auch eine unterschiedliche
       Das geschichtsträchtige Gebäude der heutigen chinesi-  Perspektive. Die „Fassade 290“ sieht der Betrachter aus
       schen Botschaft war ehemals ein Kongresszentrum des   größerer Nähe und „auf Augenhöhe“. Im Vergleich wirkt
       Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes der DDR in Berlin.



                                                                   Hein Spellmann, Arbeitsamt 2, 2020, 33 x 62,5 x 9 cm
    6
   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13