Page 11 - Hein Spellmann - Berliner Mischung
P. 11

die „Botschaft“ aus einer leichten Unteransicht, die durch   Anonymität der Großstadt
            die gekippten Fenster verstärkt wird. Der Blick ist hier wei-
            ter und nimmt ein ganzes Fensterband in den Fokus. Die   Die Zusammenstellung der Werke lässt aus den einzelnen,
            Wirkung von Abstand und Kühle beziehungsweise Nähe    individuellen „Häusern“ neue „Viertel“ entstehen. Diese
            und Individualität  verstärkt sich noch durch die Farben   vermitteln nicht länger einen Eindruck von großstädtischer
            und Materialien: Das Blau, Grau und Silber des Metalls   Anonymität, sondern lassen vielmehr dorfähnliche Struk-
            und des Glases mit starken Spiegelungen stehen braune   turen erkennen, die auch in der großen Stadt unter der
            Wände, hellen Vorhängen aus leichtem Stoff gegenüber.   Oberfläche existieren.  Spellmann nimmt den Betrachter
            Gerade weil Hein Spellmann in seiner Technik konsequent   mit auf eine corona-konforme Führung durch Berlin. Sein
            bleibt,  tritt  die  unterschiedliche  Wirkung der  Gebäude   individueller Fokus stellt an die Stelle der anonymen Ge-
            noch deutlicher in den Vordergrund.                   bäude eine persönliche Perspektive. Die Geschichte von
                                                                  Gebäuden wie der chinesischen Botschaft zeigt er neben-
            Statisch & Mobil                                      her auch auf. Im Fokus steht aber das Individuelle, als zei-
                                                                  ge er auf ein Fenster und würde sagen „Hier arbeitet mein
            Die Fotografien  Spellmanns befassen sich unter ande-  Freund Peter.“ – diese persönlichen Strukturen, die auch
            rem mit großen Gebäudekomplexen und greifen aus dem   eine Großstadt zur persönlichen Heimat machen können.
            Ganzen einen Ausschnitt heraus, der dadurch individuell   Hein Spellmann versteht es, das Individuelle im Seriellen
            wirkt. Während die Gebäude in ihren gigantischen Ausma-  herauszustellen. Das Ineinandergreifen  von Objektkunst
            ßen statisch bleiben und Stabilität und Stärke vermitteln   und Fotografie stellt eine Nähe zum Betrachter her. Durch
            sollen, schaffen die Ausschnitte eine neue Wirkung. Die   das Herausstellen individueller Einheiten teilt er seinen in-
            kleineren Abschnitte als eigene Einheiten wirken leichter,   dividuellen Blick auf die Gebäude und „sein Berlin“.
            mobiler und nahbarer als das Gesamtgebäude. Dadurch
            ergibt sich die Möglichkeit der Neustrukturierung, die   Linda Traut
            Spellmann in seinen Installationen vornimmt.




            Hein Spellmann, Fassade 290, 2016, 20,5 x 25 x 9 cm
                                                                                                                     9
   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16